Ausgabe vom 29.11.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

der in der vergangenen Woche aufgetauchte Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz hat große Aufmerksamkeit erregt. Auch wenn sich zahlreiche Kommentatoren noch mit dem Verweis, es sei noch kein offizielles Papier, zurückhalten, konnte die Redaktion bereits erste Stimmen einholen. Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien-Ausschusses (ZIA), kommentiert den Entwurf in unserem Interview.

Nicht weniger hohe Wogen schlug das Energiesammelgesetz. Die Politik hat bereits reagiert und Anpassungen in Bezug auf Solarenergie und Mieterstrom vorgenommen. Daniel Fürstenwerth, Geschäftsführer des Mieterstromanbieters Solarimo, stellt im Gastbeitrag seine Anforderungen an das Sammelgesetz dar.

Ungeachtet der politischen Diskussion nimmt das Thema Mieterstrom weiter Fahrt auf. Wir berichten von zwei Projekten in Freiburg bzw. Berlin.

Thomas Müller, Marketing und Sales Lead des Mülheimer IT-Start-ups Bee Smart, stellte jüngst bei einem Meetup der Branche in Düsseldorf seine Sichtweise auf Smart Cities dar. Er sieht die Evolution zu Smart Cities 4.0 in Sichtweite.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre,
Oliver Risse
Redakteur
energate immo
  • Mattner: "Es wäre mehr möglich beim Gebäudeenergiegesetz"

    Berlin - Nach langem Warten wurde in der vergangenen Woche ein erster Entwurf zum neuen Gebäudeenergiegesetz bekannt. Zu den Plänen der Bundesregierung befragte energate Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien-Ausschusses...
  • Innovationsklausel wird zum Zankapfel

    Berlin - Die Inhalte des geplanten Gebäudeenergiegesetzes sind in den betroffenen Branchen teilweise hoch umstritten. Das betrifft etwa die geplante Innovationsklausel, die Öffnung der Effizienzanforderungen in Quartieren und die angedachte neue Berechnungsmethode bei der Fernwärme...
  • Energiesammelgesetz: Union und SPD beschließen Änderungen

    Berlin - Der Wirtschaftsausschuss im Bundestag hat umfangreiche Änderungen an dem von der Regierung vorgelegten Energiesammelgesetz beschlossen. Die Liste umfasst die Förderung der Solarenergie, die Kapazitätsreserve sowie Änderungen am Redispatch...
  • Union und SPD einigen sich bei Solarenergie

    Berlin - Die im Energiesammelgesetz vorgesehenen Kürzungen für Solarenergie und Mieterstrom fallen geringer aus. Darauf haben sich die Fraktionen von Union und SPD geeinigt...
  • Fürstenwerth: "Fotovoltaikanlagen getrennt vergüten"

    Berlin - Das Mieterstromgesetz soll im Rahmen des Energiesammelgesetzes geändert werden. Nach den jetzigen Planungen würde das zu erheblichen Einbußen für Betreiber von Fotovoltaikanlagen mit mehr als 40 kW Leistung führen. Derzeit wird hinter den Kulissen heiß über den Gesetzesvorschlag diskutiert. Von Seiten der Anlagenbetreiber gibt es verschiedene Gegenvorschläge. Daniel Fürstenwerth, Geschäftsführer des Mieterstromanbieters Solarimo, fokussiert sich dabei auf den Anlagenbegriff...
  • Geothermiebranche mahnt bessere Rahmenbedingungen an

    Essen - In Nordrhein-Westfalen könnte rund die Hälfte der benötigten Raumwärme aus der Erde gewonnen werden. Bislang sei es allerdings weniger als ein Prozent, sagte Christoph Dammermann, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Digitalministerium, bei der Eröffnung des Geothermiekongresses in Essen...
  • Geothermie: EGEC fordert mehr Ordnungspolitik von der EU

    Essen - Der Europäische Geothermierat (EGEC) setzt sich in einem offenen Brief für bessere Bedingungen beim Ausbau der Geothermie in Europa ein. Sowohl die EU-Kommission als auch das EU-Parlament müssten die Regierungen einzelner EU-Staaten dazu aufrufen, für langfristig stabile Rahmenbedingungen sorgen...
  • Getec kauft Contractor für die Immobilienbranche

    Magdeburg/Dresden - Die Magdeburger Getec Group stellt sich im Bereich Energiecontracting breiter auf. Über die Konzernsparte Getec Wärme & Effizienz wird die Gruppe Eigentümer der ECS Energieconsulting und Service GmbH aus Dresden…
  • Berliner Stadtwerke bestücken Schulen mit Solaranlagen

    Berlin - Die Berliner Stadtwerke errichten in Berlin-Lichtenberg auf sieben Dächern bezirkseigener Immobilien Solaranlagen. Die Anlagen kommen auf eine Gesamtleistung von 367 kW...
  • Solarimo installiert Berliner Mieterstromanlage

    Berlin - Das Start-up Solarimo installiert auf vier Häusern der Berliner Wohnungsgenossenschaft 1892 Fotovoltaikanlagen. Die Anlagen sind laut Solarimo Teil eines umfassenden, neuen Energiekonzepts, das die Wohnungsbaugesellschaft im Rahmen einer Sanierung umsetzt...
  • Polarstern realisiert Mieterstrom bei Bestandsgebäuden

    Freiburg im Breisgau - Der Ökoenergieanbieter Polarstern setzt im Auftrag der Badischen Wohnungsbaugesellschaft "Freiburger Stadtbau" ein Mieterstromprojekt in Bestandsgebäuden um. Im Zuge von Sanierungsmaßnahmen installiert Polarstern nach eigenen Angaben Fotovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 320 kW. Die Module bringt Polarstern auf zwölf Gebäuden mit insgesamt 96 Wohnungen an...
  • Friedrichshafen erweitert Nahwärmenetz

    Friedrichshafen - Das Stadtwerk am See schließt im Jahr 2019 städtische Liegenschaften an das Nahwärmenetz in der Friedrichshafener Nordstadt an. Damit gehe das europäische Modellprojekt "Nahwärme zwischen Wohnen und Arbeiten" in die zweite Ausbaustufe...
  • Pfalzwerke bieten Wärmecontracting an

    Ludwigshafen - Die Pfalzwerke AG hat ihr Vertriebsangebot um ein Wärmeprodukt erweitert. Mit dem Wärmepaket "Immoflex" spreche der Ludwigshafener Versorger Bauträger und Wohnungswirtschaften an, teilten die Pfalzwerke mit...
  • Müller: "Smart Cities nutzerorientiert denken"

    Düsseldorf - Deutschlands Kommunen gehören beim Thema Smart Cities nicht zur Speerspitze Europas. Um aufzuholen, sollten die Städte nicht zu technologiegetrieben, sondern problemorientiert denken und anhand der internationalen Beispiele nach individuellen Lösungen für die eigenen Bedürfnisse suchen...
  • Messstellen fest in der Hand der Verteilnetzbetreiber

    Bonn - Der Wettbewerb im Messstellenbetrieb lahmt weiter. Bei nur rund einem Prozent der Anschlüsse ist ein vom Netzbetreiber unabhängiges Unternehmen aktiv. Die Zahlen stammen aus dem Entwurf des Monitoringberichtes der Bundesnetzagentur...
  • Ballhausen: "Brennstoffzellentechnologie steht vor dem Durchbruch"

    Heinsberg - Mit dem "BG-15" bringt der Brennstoffzellenhersteller Solidpower im nächsten Jahr eine neue Version des "Bluegen" auf den Markt. energate sprach beim Produktlaunch für die neue Mikro-KWK-Anlage mit Andreas Ballhausen, Geschäftsführer der Solidpower GmbH...
  • Solidpower bringt neue Bluegen-Version auf den Markt

    Heinsberg - Der Brennstoffzellenhersteller Solidpower bringt mit dem "Bluegen BG-15" eine neue Version seiner Mikro-KWK-Anlage auf den Markt. Mit dem optisch und technisch verbesserten Gerät will das Unternehmen der Technologie den Weg in den Massenmarkt ebnen...
  • Neues Messsystem soll Gebäudeanalysen günstiger machen

    Köln - Ein Spin-off des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein neues Messsystem entwickelt, das energetische Informationen von Gebäuden erfasst und automatisch auswertet. Das Spin-off "neofizient" soll Anfang 2019 als eigenständiges Unternehmen an den Markt gehen...
  • Schule als Plusenergiehaus

    Stuttgart - Die Uhlandschule in Stuttgart versorgt sich nach einer umfangreichen Sanierung selbst mit Energie und zwar mit Überschuss. Das rund 60 Jahre alte Gebäude ist Teil der Forschungsinitiative für energieeffiziente Schulen "Eneff:Schule"...
  • EnBW und Frickenhausen testen KI im Straßenbau

    Karlsruhe - Ein Smart-City-Start-up aus dem Hause EnBW weckt kommunales Interesse. Die Gemeinde Frickenhausen in Baden-Württemberg testet den Einsatz von Künstlicher Intelligenz bei der Instandhaltung seiner Straßen und Gehwege…
  • "Aida Nova" erhält Innovationspreis der Gaswirtschaft

    Berlin - Die Gaswirtschaft hat in Berlin zum 20. Mal ihren Innovationspreis für vorbildliche Projekte rund um das Thema Gas verliehen. Zu den Gewinnern gehörte dieses Mal unter anderem das erst vor einigen Wochen vom Stapel gelaufene LNG-Kreuzfahrtschiff "Aida Nova"...