Ausgabe vom 24.01.2019

Liebe Leserinnen und Leser,

mit „Verspätungen und Unzufriedenheit“ lässt sich diese Ausgabe des energate-immo trefflich überschreiben:

Am 22. Januar stellte die Bundesnetzagentur das Marktstammdatenregister offiziell vor. Energate war vor Ort und erfuhr den Grund für die fast zweijährige Verspätung des Registers: Benutzerfreundlichkeit.

Die Verspätung beim Gebäudeenergiegesetz verlängert sich offenkundig. Möglicherweise sieht die Bundesregierung ähnlich viel Bearbeitungsbedarf wie unsere Gastkommentatoren Christian Noll (Deneff) und Jan Karwatzki (Öko-Zentrum NRW).

Frank Hettler, Leiter des Informationsprogramms Zukunft Altbau, zeigt sich im Interview vom Effizienzlabel für Heizungen enttäuscht.

Der Smart-Meter-Rollout verharrt wohl weitere Monate im Wartestand. Paul-Vincent Abs, Geschäftsführer der Eon Metering GmbH, erwartet den Startschuss nicht vor April 2019.

Auch wenn das nunmehr vier Wochen alte Jahr 2019 nicht ganz rund gestartet ist, es werden noch wichtige Entscheidungen fallen.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre
Oliver Risse
Redakteur
energate immo
  • Hettler: "Das Energieeffizenzlabel erfüllt die Erwartungen nicht"

    Stuttgart - Das Energieeffizienzlabel für bestehende Heizungen informiert Gebäudeeigentümer, wie sparsam ihr Gerät mit Energie umgeht. Seit dem 1. Januar 2019 ist das Label für diejenigen Heizkessel Pflicht, die vor 1996 eingebaut wurden. Im energate-Interview spricht Frank Hettler, Leiter des Informationsprogramms Zukunft Altbau, über die mit dem Label verbundenen Hoffnungen und welche zusätzlichen Maßnahmen im Heizungsmarkt nötig sind...
  • Viessmann steigt bei Wärmespezialist ein

    Elsterheide/Allendorf - Der Heiztechnikhersteller Viessmann will seine Aktivitäten im Bereich der Fern- und Nahwärme ausbauen. Hierzu steigt das Unternehmen beim sächsischen Wärmespezialist Pewo Energietechnik ein...
  • Neue Mieterstromanlagen für Gewerbekunden

    München/Erlangen - In Bayern entstehen gleich zwei neue solare Mieterstromprojekte für gewerblich genutzte Immobilien. Eine Solaranlage bauen die Stadtwerke München in der Landeshauptstadt, das zweite Projekt errichtet die Düsseldorfer Naturstrom AG in Erlangen...
  • Noch viel Platz für Solardächer

    Bonn - Auf Deutschlands Dächern ist nach wie vor noch viel Platz für Fotovoltaik. Dabei fallen die Sättigungsgrade für kleinere Dachanlagen je nach Region sehr unterschiedlich aus...
  • Pelletpreise erreichen Winter-Niveau

    Berlin - Die Preise für Holzpellets befinden sich derzeit auf ihrem Winter-Niveau. Der Januar-Preis sei im Vergleich zum Vormonat um 1,7 Prozent gestiegen...
  • EIB gewährt Sonnen millionenschweren Forschungskredit

    Brüssel/Wildpoldsried - Der Heimspeicheranbieter Sonnen soll eine Finanzspritze von der Europäischen Investitionsbank (EIB) erhalten. Die Förderbank will unter anderem die Forschung und Entwicklung des Unternehmens aus Wildpoldsried in Bayern mit einem Förderkredit in Höhe von 25 Mio. Euro unterstützen...